zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Doppelausgabe 31-32/2022 » Kurz und bündig
Titelcover der archivierten Ausgabe 31/2022 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Wir feiern Geburtstag!

50 Jahre Deutsche Wochenausgabe
L'Osservatore Romano


50 Jahre Osservatore Romano

Die Grußworte und Glückwünsche der Bischöfe finden Sie hier.



Lesen Sie hier Beiträge zum 50jährigen Jubiläum der Deutschen Wochenausgabe von L'Osservatore Romano


Apostolische Reise
nach Kanada 2022

Apostolische Reise nach Kanada 2022
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge zur Reise nach Kanada


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Ein Standardwerk der Botanik
mit vielen erstmals vorgestellten
unbekannten Pflanzen (Pal.I.96)
Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Kurz und bündig
Vatikanstadt. Papst Franziskus hat den Besitz von Atomwaffen erneut als »unmoralisch« verurteilt. »Stabilität und Frieden aus einem falschen Sicherheitsverständnis oder im ›Gleichgewicht des Schreckens‹ zu suchen«, führe unvermeidlich zu vergifteten Beziehungen zwischen Völkern, twitterte der Papst am Montag, 1. August. Anlass war der Beginn der 10. Überprüfungskonferenz zum Atomwaffensperrvertrag an diesem Tag in New York. Diese ist bis zum 26. August geplant. Erstmals hatte Franziskus im November 2019 bei seinem Besuch in Hiroshima auch den bloßen Besitz von Atomwaffen als unmoralisch verurteilt.



Die 15. Lambeth-Konferenz der Anglikanischen Kirche, die am 29. Juli offiziell in Canterbury eröffnet wurde, will unter anderem das Thema Ökumene ins Zentrum rücken. So werden zwei Kurienkardinäle aus dem Vatikan kommende Woche bei der Weltkonferenz sprechen, wie der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, anlässlich der Eröffnung vor Journalisten erklärte: Kardinal Kurt Koch, Präfekt des Dikasteriums zur Förderung der Einheit der Christen, sowie der Pro-Präfekt des Dikasteriums für die Evangelisierung, Kardinal Luis Antonio Tagle, verantwortlich für die Sektion für die Erstevangelisierung und die neuen Teilkirchen in den Gebieten, für die das Dikasterium zuständig ist. Bei der letzten Lambeth-Konferenz 2008 hatte bereits Kochs Vorgänger, Kardinal Walter Kasper, gesprochen. Insgesamt werden rund 45 Gäste aus anderen Konfessionen erwartet. Bis 8. August tagen an der University of Kent rund 660 anglikanische Bischöfinnen und Bischöfe aus gut 160 Ländern sowie 480 ihrer Ehegatten unter dem Motto »Gottes Kirche für Gottes Welt«.



Das Gebetsanliegen des Papstes für den Monat August ist den kleinen und mittleren Unternehmern gewidmet. In dieser Zeit der »schweren sozioökonomischen« Krise, gehörten diese zu den am stärksten Betroffenen, sagt Franziskus in dem kurzen Begleitvideo. In Handel und Handwerk, im Reinigungs- und Transportwesen und in vielen anderen Bereichen nähmen sie ihre soziale Verantwortung wahr und investierten in das Gemeinwohl. Man solle dafür beten, dass sie »die notwendigen Mittel finden, um ihre Tätigkeit im Dienst der Gemeinschaften, in denen sie leben, fortzusetzen«.
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Jahresinhaltsverzeichnis 2021

Bestellen Sie das Jahresinhaltsverzeichnis 2021 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgabe
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Teil 2 noch erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu dieser Sonderausgabe


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum