zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Ausgabe 30/2022 » Aus dem Vatikan
Titelcover der archivierten Ausgabe 30/2022 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Wir feiern Geburtstag!

50 Jahre Deutsche Wochenausgabe
L'Osservatore Romano


50 Jahre Osservatore Romano

Die Grußworte und Glückwünsche der Bischöfe finden Sie hier.



Lesen Sie hier Beiträge zum 50jährigen Jubiläum der Deutschen Wochenausgabe von L'Osservatore Romano


Apostolische Reise
nach Kasachstan 2022

Apostolische Reise nach Kasachstan 2022
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge zur Reise nach Kasachstan


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Ein Standardwerk der Botanik
mit vielen erstmals vorgestellten
unbekannten Pflanzen (Pal.I.96)
Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Aus dem Vatikan
Interview des Fernsehsenders »Televisa Univision« mit Papst Franziskus

Ich würde als emeritierter Bischof in Rom bleiben

Ich würde als emeritierter Bischof in Rom bleiben
Nachdenklich und manchmal auch mit einem Lachen beantwortete der Papst die Fragen der mexikanischen Journalistinnen.
In einem über zweistündigen Interview mit dem Streaming-Kanal ViX des mexikanisch-US-amerikanischen Medienunternehmens Televisa Univision hat der Papst Mitte Juli über verschiedene aktuelle Themen wie die Pandemie, den Krieg in der Ukraine, die Abtreibungsdebatte und den Kampf gegen den Missbrauch gesprochen. Er äußerte sich auch zu seinem Gesundheitszustand und zu einem hypothetischen Amtsverzicht. In diesem Falle würde er den Titel eines »emeritierten Bischofs von Rom« führen und vielleicht in den Lateran ziehen.

»Ich habe keinerlei Absicht, zurückzutreten, jedenfalls im Augenblick nicht.« Das erklärte Papst Franziskus in dem ausführlichen Interview, das er den mexikanischen Journalistinnen María Antonieta Collins und Valentina Alazraki für den zu Televisa Univision gehörenden Streaming-Kanal ViX gewährt hat. In einem Auszug aus dem auf dem YouTube-Kanal von Univision Noticias veröffentlichten Interview äußert sich der Papst insbesondere auch zu seinem Gesundheitszustand und zu den Gerüchten, die in den letzten Wochen über einen hypothetischen Amtsverzicht die Runde machten. »Derzeit habe ich nicht das Gefühl, dass mich der Herr dazu auffordert«, so der Papst, »wenn ich aber spüren würde, dass er das von mir will, dann ja.« Er definierte es als einen »reinen Zufall«, dass er kurz vor dem für Ende August anberaumten Konsistorium nach L’Aquila fahren wird, wo sich das Grab Coelestins V. befindet.

Allmähliche Besserung


Im Hinblick auf den Zustand seines Knies betonte der Papst, dass es, auch wenn er sich noch »eingeschränkt« fühle, »allmählich besser« werde. Aber trotzdem habe er die geplante Kongo-Reise »mit Sicherheit« nicht antreten können. »Ich hatte nicht die Kraft dazu«, so erläuterte er, »und jetzt, zwanzig Tage später, ist dieser Fortschritt zu verbuchen.« Er lobte »das großartige Beispiel, das Benedikt XVI. gegeben hat« und das ihm helfen werde, »eine Entscheidung zu treffen«, wenn sich die Notwendigkeit ergeben sollte. Er spricht über die »große Sympathie«, die er für den emeritierten Papst empfinde, »einen Mann, der die Kirche mit seiner Güte und mit seinem zurückgezogenen Leben des Gebets« unterstütze. Und er fügt hinzu, dass es für ihn jedes Mal eine Freude sei, wenn er ihn im Kloster Mater Ecclesiae besuchen könne.

Auf eine Frage, die die Möglichkeit betraf, Normen im Hinblick auf die Person eines emeritierten Papstes zu verabschieden, antwortete Franziskus, dass »die Zeit helfen wird, das besser zu regeln«, und dass »die erste Erfahrung sehr gut gegangen« sei, weil Benedikt XVI. »ein heiliger und diskreter Mann ist«. Für die Zukunft empfehle es sich allerdings, »die Dinge besser zu regeln«, »sie genauer zu definieren«. Auf einen eventuellen künftigen Amtsverzicht seinerseits angesprochen, erklärte er, dass er nicht nach Argentinien zurückkehren wolle: »Ich bin der Bischof von Rom, in dem Fall wäre ich der emeritierte Bischof von Rom.« Auf die Nachfrage, ob er sich dann in den Lateran zurückziehen würde, bejahte er, dass dies »der Fall sein« könne.

Der Papst erzählte, dass er in Argentinien bereits alles für die Zeit nach seinem Rücktritt als Erzbischof von Buenos Aires vorbereitet hatte, noch vor dem Konklave. Es sei für ihn von grundlegender Bedeutung gewesen, nach seinem Rücktritt »Beichte zu hören und Kranke zu besuchen«. Das hätte sein künftiges »Apostolat«, seine »Arbeit« sein sollen. »Im Dienst der Menschen stehen, wo immer das möglich ist, das ist es, was ich in Buenos Aires vorhatte.« Ein Vorhaben, so fügte er hinzu, das ihm auch jetzt noch gefallen würde, sollte er einen eventuellen Amtsverzicht erleben. Franziskus räumte ein, er habe immer geglaubt, dass seine Zeit im Vatikan kurz sein würde. Darüber seien inzwischen neun Jahre vergangen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Sonderausgaben
Spaziergänge durch Rom


Spaziergänge durch Rom - Teil 1 und Teil 2
Teil I wurde überarbeitet
Teil II jetzt neu erschienen

mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben

Jahresinhaltsverzeichnis 2021

Bestellen Sie das Jahresinhaltsverzeichnis 2021 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Sonderausgabe
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
Teil 2 noch erhältlich!

mehr Informationen zu dieser Sonderausgabe


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum