zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Doppelausgabe 20-21/2020 » Kultur
Titelcover der archivierten Ausgabe 20/2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise nach Thailand und Japan 2019

Apostolische Reise nach Thailand und Japan 2019
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge zur Reise nach Thailand und Japan


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Das erste »Konversationslexikon«
von Johann Hübner
(R.G.Enc.Diz.IV.26)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxReinhard Kard. Marx,
Erzbischof von München und Freising
Erzbischof Dr. Robert ZollitschErzbischof em. Dr. Robert Zollitsch
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
Bischof Karl Kardinal LehmannKarl Kard. Lehmann †,
1983-2016 Bischof von Mainz
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Kultur
Der Brunnen auf der Piazza della Madonna dei Monti

Schlichte Schöpfung eines großen Barockmeisters

Die Stufen der »Fontana dei Catecumeni« laden Einheimische und Touristen zum Verweilen ein.
Vom Putti-Brunnen, den wir am Schluss der letzten Folge beschrieben haben, müssen wir, um zum nächsten von der Acqua Felice gespeisten Brunnen zu kommen, ein Stück an den Kaiserforen entlangspazieren, dann links in die Via Cavour und nach einer Weile wieder links in die Via dei Serpenti einbiegen. An der Kreuzung dieser Straße mit der Via della Madonna dei Monti liegt nicht nur die sehenswerte Kirche Madonna dei Monti, sondern seitlich auf dem gleichnamigen Platz auch ein einfacher Brunnen.

Der Brunnen heißt genauso wie die Piazza: »Fontana di Piazza della Madonna dei Monti« und befindet sich im Rione Monti. Wegen der Nähe eines imposanten Gebäudes, des »Collegio dei Catecumeni« (Kolleg der Katechumenen, 1635 errichtet), an der Via della Madonna dei Monti wurde er auch »Fontana dei Catecumeni« (Brunnen der Katechumenen) genannt.

Nach der Fertigstellung der Acqua Felice wurden verschiedene unterirdische Leitungen mit eingeplant, um die Hügel Quirinal, Viminal und Esquilin anzuschließen, die bis dahin mit Wasser unterversorgt waren. Außerdem wurden auch einige Brunnen vorprojektiert.

Der »Papa tosto« Sixtus V. (Felice Peretti, 1585-1590) beauftragte damit 1588 Giacomo della Porta (1533-1602), der 1580 bereits die Kirche Madonna dei Monti entworfen hatte. Übrigens ist es eine der schlichtesten Schöpfungen im Reigen der zahlreichen Brunnen des großen Barockmeisters. Der Steinmetz Battista Rusconi verwirklichte den Brunnen aus Travertin.

Beliebter Treffpunkt


Er besteht aus einem hohen achteckigen Grundbecken, das auf einem Unterbau aus vier ebenfalls achteckigen Stufen ruht, der das Gefälle ausgleicht. Die Außenseiten zeigen jeweils zwei Papstwappen und zwei der Stadt Rom auf – ein Hinweis darauf, dass der Brunnen mit öffentlichen Geldern gesponsert wurde.

Ferner gibt es da zwei Inschriften, von denen eine unleserlich ist und an die Renovierung durch Papst Innozenz XI. (Benedetto Odescalchi, 1676-1689) erinnerte und die andere an die Restaurierung durch die Stadt Rom 1880 gemahnt:

FACTA PERENNIS ACVA EVERSO SED
SQVALIDA FONTE
NVNC INSTAVRATO VIVIDA FONTE
SCATET
SPQR MDXXXLXXX

»Das Wasser, für ewigen Fluss geschaffen, nun aber karg geworden wegen des ruinierten Brunnens, sprudelt nach dessen Restaurierung wieder kräftig, Senat und Volk von Rom, im Jahr 1880«).

Aus dem Grundbecken erheben sich zwei Balustraden übereinander, die jeweils ein Rundbecken – das Tiefere ist etwas größer – tragen. Das Wasser entströmt aus der Mitte des obersten und fällt über die Ränder in das mittlere, von wo es teils über den Bord hinuntertropft, teils aus dem Mund von vier darunter herausgemeißelten grotesken Masken in das Grundbecken rinnt. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Jahresinhaltsverzeichnis 2019

Bestellen Sie das Jahresinhaltsverzeichnis 2019 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgaben
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Jetzt Teil 2 erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben


Unsere Produkte

Wir gehen voran
»Wir gehen voran«
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum