zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Doppelausgabe 26-27/2024 » Kurz und bündig
Titelcover der archivierten Ausgabe 26/2024 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

»Die Nachfolge Christi«,
das meistgelesene und gedruckte Buch neben der Bibel (Inc.IV.112)


Apostolische Reise
nach Marseille 2023

Apostolische Reise nach Marseille
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge
zur Reise
nach Marseille



Papst Benedikt XVI.
†Papst Benedikt XVI.

Bildergalerie
†Papst Benedikt XVI.

Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Kurz und bündig
Vatikanstadt. Bereits zum vierten Mal in Folge hat Papst Franziskus mit seinen wichtigsten Beratern über das Thema der Rolle der Frau in der katholischen Kirche beraten. Wie schon im Dezember, Februar und April sprachen während des zweitägigen Treffens des Kardinalsrates auch drei Frauen, wie der Vatikan am Dienstagabend, 18. Juni, mitteilte. Weitere Themen des Beratungsgremiums des Papstes waren die Arbeit der päpstlichen Kinderschutzkommission sowie Arbeitsweisen von Bischofskonferenzen. Das nächste Treffen ist für den Monat Dezember geplant.



Genf. Der Vatikan hat bei einer Veranstaltung am Rande der aktuellen Sitzung des UN-Menschenrechtsrates ein internationales Verbot der Leihmutterschaft gefordert. Leihmutterschaft entpersonalisiere die Geburt und sei eine Form der Kommerzialisierung und Ausbeutung von Frauen und Kindern, sagte die Bioethikerin Gabriella Gambino, Untersekretärin des vatikanischen Dikasteriums für die Laien, die Familie und das Leben, am 18. Juni im Palast der Nationen in Genf. Gambino äußerte sich bei einer Veranstaltung über Leihmutterschaft, organisiert von der Ständigen Mission des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen in Genf und der Stiftung »Caritas in Veritate«.



Papst Franziskus hat der Ukraine erneut einen Krankenwagen und weiteres medizinisches Material gespendet. Der Präfekt des Dikasteriums für den Dienst der Nächstenliebe, Kardinal Konrad Krajewski, wird das als mobiles Wiederbelebungszentrum ausgestattete Fahrzeug persönlich ins Zentralkrankenhaus von Zboriv in der Region Ternopil bringen, wie das Dikasterium in einer Pressemitteilung am 24. Juni ankündigte. Weiter übergibt Krajewski eine große Menge an Medikamenten aus der Vatikan-Apotheke sowie der Gemelli-Klinik. In der Region Ternopil nördlich des Schwarzen Meeres treffen täglich zahlreiche Konvois mit Zivilisten und Soldaten aus dem Osten des Landes ein. Der Krankenwagen werde ein wertvolles Hilfsmittel für die Rettung verletzter Personen sein.



Zum »Welttag des Meeres« am 14. Juli hat Kardinal Michael Czerny eine Botschaft veröffentlicht. Der Präfekt des Dikasteriums für den Dienst zugunsten der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen erinnert darin an die die oft schwierigen Bedingungen, unter denen Seeleute leben und arbeiten. Ihren kaum beachteten Anstrengungen im Verborgenen sei es zu verdanken, dass uns viele notwendige Güter erreichten. Er rief zu Achtung und Gebet für Schiffsbesatzungen, die Güter transportieren, für Hafenarbeiter, Mitarbeiter von Küstenwache und Zoll, für Fischer und andere Beschäftigte in dem Sektor sowie deren Familien auf, deren Gesamtzahl gewiss bei vielen Millionen liege. Seefahrt bedeute häufig Abwesenheit von zu Hause für Monate und sogar Jahre. Diese Opfer müssten gerecht entlohnt werden, manchmal komme es aber zu Ungerechtigkeiten und Ausbeutung, wogegen man vorgehen müsse, heißt es in der am 24. Juni veröffentlichten Botschaft.
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Sonderausgaben
Spaziergänge durch Rom


Spaziergänge durch Rom - Teil 1 und Teil 2
Teil III
jetzt neu erschienen!


mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben


Sonderausgabe
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
Teil 2 noch erhältlich!

mehr Informationen zu dieser Sonderausgabe


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum