zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Doppelausgabe 8-9/2021 » Dokumentation
Titelcover der archivierten Ausgabe 8/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise nach Irak 2021

Apostolische Reise nach Irak 2021
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge zur Reise nach Irak


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Die reich illustrierte
Sammlung von Pflanzen
und Kräutern
des Castore Durante
(Racc.I.II.104)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxReinhard Kard. Marx,
Erzbischof von München und Freising
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Dokumentation
Botschaft von Papst Franziskus zur Kampagne der Geschwisterlichkeit in Brasilien

Die Spaltungen überwinden, um die Pandemie zu besiegen

Die Spaltungen überwinden, um die Pandemie zu besiegen
Brasilien ist mit seinen mehr als 200 Millionen Einwohnern besonders von der Corona-Pandemie betroffen. Das südamerikanische Land verzeichnete bislang fast 10 Millionen Infektionen und mehr als 240.000 Todesfälle.
»Wir müssen die Pandemie überwinden, und wir werden das in dem Maße tun, wie wir in der Lage sind, Spaltungen zu überwinden und uns gemeinsam für das Leben einzusetzen«: Das betont Papst Franziskus in der Botschaft an die brasilianischen Gläubigen anlässlich der traditionellen Kampagne der Brüderlichkeit, die von der Bischofskonferenz des lateinamerikanischen Landes während der Fastenzeit veranstaltet wird. Die in diesem Jahr zum 58. Mal stattfindende Kampagne hat das Thema: »Geschwisterlichkeit und Dialog: Einsatz für die Liebe« und als Motto ein Wort aus dem Epheserbrief: »Christus ist unser Friede: was getrennt war, hat er vereint« (vgl. 2,14).

Liebe Brüder und Schwestern in Brasilien!

Mit dem Beginn der Fastenzeit sind wir zu einer Zeit des intensiven Nachdenkens und der Überprüfung unseres Lebens eingeladen. Jesus, der Herr, lädt uns ein, mit ihm in der Wüste auf den österlichen Sieg über Sünde und Tod zuzugehen, und wird selbst auch in dieser Zeit der Pandemie zum Weggefährten an unserer Seite.

Er ruft uns und lädt uns ein, für die Verstorbenen zu beten, ein Lob anzustimmen für den selbstlosen Dienst so vieler Mitarbeiter im Gesundheitswesen sowie die Solidarität unter den Menschen guten Willens zu fördern. Er lädt uns ein, für uns selbst und unsere Gesundheit zu sorgen und füreinander da zu sein, wie er es uns im Gleichnis vom barmherzigen Samariter lehrt (vgl. Lk 10,25-37). Wir müssen die Pandemie überwinden, und wir werden dies in dem Maße tun, in dem wir in der Lage sind, Spaltungen zu überwinden und uns um das Leben zu vereinen. Wie ich in meiner jüngsten Enzyklika Fratelli tutti gesagt habe: »Ist die Gesundheitskrise einmal überstanden, wäre es die schlimmste Reaktion, noch mehr in einen fieberhaften Konsumismus und in neue Formen der egoistischen Selbsterhaltung zu verfallen« (Nr. 35). Damit dies nicht geschieht, ist die österliche Bußzeit eine große Hilfe für uns, denn sie ruft uns durch Gebet, Fasten und Almosen zur Umkehr auf.

Wie es schon seit mehreren Jahrzehnten Tradition ist, veranstaltet die Kirche in Brasilien die Kampagne der Brüderlichkeit als konkrete Hilfe, um diese Zeit der Vorbereitung auf Ostern zu leben. In diesem Jahr 2021 sind die Gläubigen unter dem Thema »Geschwisterlichkeit und Dialog: Einsatz für die Liebe« eingeladen, sich »hinzusetzen und dem anderen zuzuhören« und so die Hindernisse einer Welt zu überwinden, die sehr oft »eine taube Welt« ist. Wenn wir zum Dialog bereit sind, verwirklichen wir »das Paradigma einer aufnahmebereiten Haltung«, in der man »den Narzissmus überwindet« und »den anderen willkommen heißt« (ebd., 48). Und das Fundament für diese erneuerte Kultur des Dialogs ist Jesus, der »unser Friede ist und der vereint, was getrennt war« (vgl. Eph 2,14). [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Jahresinhaltsverzeichnis 2020

Bestellen Sie das Jahresinhaltsverzeichnis 2020 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgabe
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Teil 2 noch erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu dieser Sonderausgabe


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum