zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Ausgabe 11/2019 » Kurz und bündig
Titelcover der archivierten Ausgabe 11/2019 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise
nach Rumänien 2019

Apostolische Reise nach Rumänien 2019
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge zur Reise nach Rumänien


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Leonardos Abhandlung
über die Malerei
(Urb. lat. 1270)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxReinhard Kard. Marx,
Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
Erzbischof Dr. Robert ZollitschErzbischof em. Dr. Robert Zollitsch
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
Bischof Karl Kardinal LehmannKarl Kard. Lehmann †,
1983-2016 Bischof von Mainz
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Kurz und bündig
Der Welttag des Migranten und Flüchtlings, der dieses Jahr am 29. September begangen wird, steht unter dem Motto »It is not just about migrants« (Es geht nicht nur um Migranten). Papst Franziskus will damit verdeutlichen, dass ihm alle von der Gesellschaft ausgegrenzten Menschen wichtig sind. Es gelte, in all diesen Menschen immer Jesus zu sehen.



Papst Franziskus hat Krebskranken und ihren Angehörigen Mut zugesprochen: »Der Herr, der die schwere Erfahrung des Leids und des Kreuzes getragen hat, steht ihnen bei«, sagte er am 2. März in einer Audienz für die rund 6.000 Mitglieder eines italienischen Vereins zur Bekämpfung von Krebserkrankungen anlässlich seines 50. Gründungstages. Dabei würdigte Franziskus Krankenhausseelsorger, Ärzte, Krankenpfleger und Forscher für ihren Einsatz im Kampf gegen den Krebs. Es gehe dabei nicht nur um die Heilung der Krankheit an sich, sondern um eine »ganzheitliche Genesung« des ganzen Menschen.



Das Studienseminar zur Vorbereitung auf die Amazonas-Synode, das vom 25. Februar bis 1. März in Rom stattfand, hat sich vor allem mit seelsorgerlichen Herausforderungen sowie einer nachhaltigen Ökologie in der Region befasst. Grundlage der Referate und Diskussionen waren die beiden Papstschreiben Laudato si’ und Evangelii gaudium.



Zum Weltfrauentag am 8. März hat Papst Franziskus sich für mehr gesellschaftliche Teilhabe von Frauen ausgesprochen. »Wenn uns die Zukunft am Herzen liegt, wenn wir eine Zukunft des Friedens erträumen, muss man den Frauen mehr Raum geben«, sagte der Heilige Vater im Rahmen einer Audienz für das »American Jewish Commitee«. »Die Frau ist es, die die Welt schön macht, sie behütet und am Leben erhält.«
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Jahresinhaltsverzeichnis 2018

Bestellen Sie das Jahresinhaltsverzeichnis 2018 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgaben
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Jetzt Teil 2 erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben


Unsere Produkte

Wir gehen voran
»Wir gehen voran«
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum