zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Aktuell
Titelcover der aktuellen Ausgabe 25/2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise
nach Fatima
2017

Apostolische Reise nach Fatima 2017
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge der Apostolischen Reise


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche
Die Liebesbriefe von
König Heinrich VIII.
an Anne Boleyn
(Vat. lat. 3731 A)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxKardinal Reinhard Marx,
Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz
Erzbischof Dr. Robert ZollitschErzbischof em. Dr. Robert Zollitsch
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
Bischof Karl Kardinal LehmannKarl Kardinal Lehmann,
Em. Bischof von Mainz
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek
Schätze in der Vatikanischen Bibliothek
Die Liebesbriefe von König Heinrich VIII. an Anne Boleyn (Vat. lat. 3731 A)
Die Liebesbriefe von König Heinrich VIII. an Anne Boleyn (Vat. lat. 3731 A)Die siebzehn Briefe des englischen Königs Heinrich VIII. (1491-1547) an die Hofdame und seine spätere Frau Anne Boleyn (1501-1536, zweite Ehefrau Heinrichs VIII. ab 1533), die ab 1531 bei öffentlichen Anlässen die Rolle der Königin spielte, befinden sich seit dem 16. Jahrhundert in der Vatikanischen Bibliothek. In den ersten, französisch geschriebenen Briefen am Beginn ihrer Beziehung erscheint Heinrich in höfischer Tradition als Diener seiner Dame. Die folgenden Briefe, in denen vom Austausch von Geschenken und Verabredungen die Rede ist, lassen eine Festigung des Verhältnisses erkennen. In der Folge wird der mit allen Mitteln vorangetriebene Scheidungsprozess von Heinrich und seiner Ehefrau Katharina von Aragon (1485-1536) immer wieder thematisiert. Der König bediente sich nun bis auf zwei Ausnahmen nicht mehr des Französischen – der Sprache der höfischen Tradition und Diplomatie –, sondern der eigenen Muttersprache, die in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts noch als Frühneuenglisch bezeichnet wird. Die meisten Briefe stammen aus dem Jahre 1528.

Diese Briefe waren lange Zeit in der Öffentlichkeit unbekannt. Erst nach fast hundert Jahren erwähnte Thomas Fuller (1608-1631) in seiner »Kirchengeschichte von Britannien« (1655) die besagten Liebesbriefe. Auf welchem Wege die losen Briefe an den Vatikan kamen, ist bislang nicht erwiesen. Bisweilen ist vermutet worden, dass sich Gegner des Königs diese Blätter in der Hoffnung, dort auch politisch belastendes Material zu finden, beschafft hatten. Die Briefe wurden später nummeriert und zu einem Band vereinigt. Sie wurden – wie wir aus Reiseberichten erfahren – schon im 17. Jahrhundert englischen Besuchern der Vatikanischen Bibliothek gezeigt und galten offenbar bald als Touristenattraktion, die als abschreckendes Beispiel für die schlechte Moral und die Zuchtlosigkeit des englischen Königs Neugierigen gezeigt wurde. [...]
 
Dr. Christine Grafinger

Lesen Sie den kompletten Beitrag in der Printausgabe.
zur Startseite
Leserreise 2017 nach Rom

Leserreise September 2017 nach Rom


OR-Kalender 2017

Die offiziellen Kalender
direkt aus Rom

Jetzt erhältlich!



Bestellen Sie das Jahresregister 2016 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



liegt der Ausgabe Nr. 26/2015 bei.
hier bestellen


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgaben
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Jetzt Teil 2 erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben


Unsere Produkte

Wir gehen voran
»Wir gehen voran«
weitere Infos
L’Osservatore Romano-Sammelordner
»Der spezielle OR-Sammelordner«
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum