zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Aktuell
Titelcover der aktuellen Doppelausgabe 32/33 2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise
nach Fatima
2017

Apostolische Reise nach Fatima 2017
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge der Apostolischen Reise


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek
Diese Woche

Ein Handbuch für die Kreuzfahrer mit einzigartigen Karten von Marin Sanudo
(Vat. lat. 2972)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxKardinal Reinhard Marx,
Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz
Erzbischof Dr. Robert ZollitschErzbischof em. Dr. Robert Zollitsch
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
Bischof Karl Kardinal LehmannKarl Kardinal Lehmann,
Em. Bischof von Mainz
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek
Schätze in der Vatikanischen Bibliothek
Ein Handbuch für die Kreuzfahrer mit einzigartigen Karten von Marin Sanudo (Vat. lat. 2972)
Ein Handbuch für die Kreuzfahrer mit einzigartigen Karten von Marin Sanudo (Vat. lat. 2972)Der um 1270 in Venedig geborene Marin Sanudo der Ältere unternahm schon in früher Jugend vermutlich zu Handelszwecken zahlreiche Reisen im Mittelmeerraum, in den Vorderen Orient und auch nach Nordwesteuropa: 1300 hielt er sich am Hof von Palermo auf, 1304 in Rom, anschließend auf Zypern, auf Rhodos, in Armenien, in Alexandrien, dann in Brügge, Hamburg und Lübeck. Bei allen Reisen hatte er aber auch seinen Plan eines neuen Kreuzzuges zum Schutz der bedrohten Christen im Auge. Zu diesem Zweck führte er 1302 Verhandlungen mit König Robert von Neapel und begab sich 1304 in derselben Absicht nach Konstantinopel. Dort kam er auf die Idee, eine Geschichte des byzantinischen Reiches zu schreiben. Das Hauptwerk Sanudos war allerdings ein praktisches Handbuch für die Kreuzfahrer, das er in mehreren Redaktionen vorlegte. Obwohl es propagandistischen Zwecken dienen sollte, war es die beste Beschreibung Palästinas jener Zeit. Das 1306 begonnene Werk über die Verhältnisse im Heiligen Land, die Conditiones Terrae sanctae, überreichte er 1309 Papst Clemens V. (1305-1314), der es von einer Viererkommission beurteilen ließ, zu der der Franziskaner Paulinus Minorita (Paolino Veneto) gehörte und auf dessen Rat Sanudo seine Schrift nochmals überarbeitete und erweiterte.

Die neue Version Opus Terrae sanctae stellte er in Briefen den Herrschern und Mächtigen seiner Zeit vor und übergab sie im September 1321 Papst Johannes XXII. (1316-1334). Zwischen 1321 und 1323 erstellte er eine neue Redaktion, den Liber secretorum fidelium crucis in zwölf Kapiteln. Im Mittelpunkt seines Projektes stand die wirtschaftliche Isolierung Ägyptens als Vorbedingung zur Rückgewinnung des Heiligen Landes. Von dort sollte ein Expeditionskorps von 50.000 Mann das von den Ungläubigen besetzte Gebiet zurückerobern, das dann mit christlichen Siedlern wieder bevölkert werden sollte. Sanudo verwendet auch unbekannte Quellen. Einige Ausgaben der Endredaktion waren mit wertvollen Karten – einer Weltkarte, Karten des Mittelmeeres, Schwarzen Meeres, Palästinas und der Küste Westeuropas, wie auch Stadtplänen von Jerusalem, Akkon und Antiochia – ausgestattet, die das gesamte kartographische Wissen und Können der Zeit repräsentierten. Die meisten wurden vom Genueser Kartographen Pietro Vesconte, der ab 1313 in Venedig lebte, nach präzisen Angaben von Sanudo angefertigt. [...]
 
Dr. Christine Grafinger

Lesen Sie den kompletten Beitrag in der Printausgabe.
zur Startseite
Leserreise 2017 nach Rom

Leserreise September 2017 nach Rom


OR-Kalender 2017

Die offiziellen Kalender
direkt aus Rom

Jetzt erhältlich!



Bestellen Sie das Jahresregister 2016 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



liegt der Ausgabe Nr. 26/2015 bei.
hier bestellen


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgaben
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Jetzt Teil 2 erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben


Unsere Produkte

Wir gehen voran
»Wir gehen voran«
weitere Infos
L’Osservatore Romano-Sammelordner
»Der spezielle OR-Sammelordner«
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum