zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Aktuelle Ausgabe 24/2019 » Kurz und bündig
Titelcover der aktuellen Ausgabe 24/2019 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise
nach Rumänien 2019

Apostolische Reise nach Rumänien 2019
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge zur Reise nach Rumänien


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Leonardos Abhandlung
über die Malerei
(Urb. lat. 1270)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxReinhard Kard. Marx,
Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
Erzbischof Dr. Robert ZollitschErzbischof em. Dr. Robert Zollitsch
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
Bischof Karl Kardinal LehmannKarl Kard. Lehmann †,
1983-2016 Bischof von Mainz
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

Kurz und bündig
Papst Franziskus sieht in Individualismus und Gleichgültigkeit eine zunehmende Bedrohung für das humanistische Bildungsideal. »Eine der Hauptschwierigkeiten der Bildung ist die verbreitete Tendenz zur Zerstörung des Humanismus«, so der Papst in einer Videobotschaft an das Internationale Büro für katholische Erziehung und Bildung (OIEC). Er forderte alle in Erziehung und Bildung Tätigen – von der Familie bis zu Schulen und Universitäten – zu gemeinsamem Handeln auf. Das OIEC beendete am 8. Juni in New York einen Kongress mit dem Thema »Zum Humanismus der Brüderlichkeit erziehen, um eine Gesellschaft der Liebe zu bilden«.



Erneut hat der Papst einen Appell zum Frieden im Nahen Osten unterstützt. Am Samstag, 8. Juni, hielt er während der Audienz für die Kongressteilnehmer des »Charismatic Renewal International Service« gemeinsam mit den Anwesenden eine Schweigeminute. Er beteiligte sich damit – um einige Minuten vorgezogen – an einer weltweiten Gebetsaktion, die um 13 Uhr begann. Die Initiative erinnerte an den fünften Jahrestag des Friedenstreffens für den Nahen Osten im Vatikan, an dem Shimon Peres und Mahmud Abbas teilgenommen hatten.



In einer am 9. Juni veröffentlichten Videobotschaft hat Franziskus das 25-jährige Bestehen der geistlichen Gemeinschaft »Nuovi Orizzonti« gewürdigt. Er rät den Mitgliedern, sie sollten sich erinnern, wie Gott in ihrer Gemeinschaft und im persönlichen Leben jedes einzelnen gewirkt habe. Zugleich sollten sie fruchtbar für die Zukunft bleiben. Seine Botschaft schloss er mit den Worten: »Betet für mich, denn ich brauche euer Gebet. Und verliert den Sinn für Humor nicht. Ciao!« Die von der Römerin Chiara Amirante gegründete Gemeinschaft setzt sich besonders für junge Obdachlose, Drogenabhängige und Prostituierte ein. Sie hat weltweit rund 400.000 Mitglieder.
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Jahresinhaltsverzeichnis 2018

Bestellen Sie das Jahresinhaltsverzeichnis 2018 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgaben
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Jetzt Teil 2 erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben


Unsere Produkte

Wir gehen voran
»Wir gehen voran«
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum