zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Ausgabe 50/2017 » Dokumentation
Titelcover der archivierten Ausgabe 50/2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise
nach Chile und Peru
2018

Apostolische Reise nach Chile und Peru 2018
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge der Apostolischen Reise


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Ein Sammelwerk
von Stadtansichten
des Kölner Theologen
Georg Braun
(Stamp. Barb. P IX.46)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxKardinal Reinhard Marx,
Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz
Erzbischof Dr. Robert ZollitschErzbischof em. Dr. Robert Zollitsch
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
Bischof Karl Kardinal LehmannKarl Kardinal Lehmann,
Em. Bischof von Mainz
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Dokumentation
Botschaft von Papst Franziskus an den Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. zum Fest des heiligen Andreas

Dem Heiligen Geist gehorsam

An Seine Heiligkeit Bartholomaios I.
Erzbischof von Konstantinopel
Ökumenischer Patriarch

Auch wenn ich mich auf einem Pastoralbesuch in Myanmar und Bangladesch weit weg von Rom befinde, möchte ich meine besten brüderlichen Grüße Ihnen, Heiligkeit, und auch den Mitgliedern des Heiligen Synod, dem Klerus und den Mönchen wie auch allen Gläubigen zukommen lassen, die in der Patriarchalkirche des heiligen Georg zur Feier der Göttlichen Liturgie zusammengekommen sind, um den liturgischen Gedenktag des heiligen Apostels Andreas zu begehen, des Bruders von Simon Petrus und des Erstberufenen, Schutzpatron der Kirche von Konstantinopel und des Ökumenischen Patriarchats. Wenn der Diakon in der Göttlichen Liturgie die versammelte Gemeinde auffordert, für die zu beten, die »auf der Erde, auf dem Meer und in der Luft« auf Reisen sind, bitte ich euch, auch für mich zu beten.

Die von mir entsandte Delegation ist ein Zeichen meiner geistlichen Solidarität mit Ihrem Dank- und Lobgebet für all das, was unser allmächtiger und barmherziger Gott durch das Zeugnis des Apostels Andreas getan hat. In gleicher Weise hat uns die im vergangenen Juni in Rom empfangene Delegation des Ökumenischen Patriarchats ihre Nähe bekundet, als wir die wunderbaren Werke gefeiert haben, die Gott, Quelle alles Guten, durch die Apostel Petrus und Paulus, die Schutzpatrone der Kirche von Rom, vollbracht hat.

Bis an die Grenzen der Erde verkündeten die Apostel durch ihre Worte und die Hingabe ihres Lebens, was sie persönlich gesehen, gehört und erfahren hatten: das Wort des Lebens, unseren Herrn Jesus Christus, gestorben und auferstanden zu unserem Heil. Machen wir uns diese Verkündigung zu eigen, ermöglicht uns dies, durch den Sohn im Heiligen Geist in die Gemeinschaft mit dem Vater einzutreten: es ist das Fundament der Gemeinschaft, die bereits all jene vereint, die auf den Namen der allerheiligsten Dreifaltigkeit getauft sind (vgl. 1 Joh 1,1-3). Katholiken und Orthodoxe erfahren bereits eine tiefe gegenseitige Nähe, da sie die Dogmen der ersten sieben ökumenischen Konzilien gemeinsam bekennen, an die Wirksamkeit der Eucharistie und der anderen Sakramente glauben und die Apostolische Sukzession des Bischofsamtes bewahrt haben (vgl. Unitatis redintegratio, 15). Heute erkennen wir in Dankbarkeit gegenüber Gott, der die Liebe ist, im Gehorsam zum Willen unseres Herrn Jesus Christus und in Treue zur Lehre der Apostel, wie dringlich es ist, dass wir bis zur vollen und sichtbaren Gemeinschaft wachsen.

Es ist ein Grund zur Freude zu erfahren, dass am Vorabend des Festes des heiligen Andreas bei einer Begegnung, an der Sie, Heiligkeit, teilgenommen haben, des 50. Jahrestags des Besuchs von Papst Paul VI. im Phanar am 25. Juli 1967 gedacht wurde. Dieser historische Augenblick der Gemeinschaft zwischen den Hirten der Kirche von Rom und der Kirche von Konstantinopel ruft die Worte von Patriarch Athenagoras in Erinnerung, als er Papst Paul VI. in der Patriarchalkirche des heiligen Georg empfing, wo Sie heute versammelt sind. Ich denke, dass diese Worte weiterhin eine Inspiration sein können für den Dialog zwischen unseren Kirchen: »Vereinen wir das Getrennte, wo immer dies möglich ist, durch Akte, in die beide Kirchen einbezogen sind, und verleihen wir den Fragen des Glaubens und der kanonischen Disziplin, die wir gemeinsam haben, zusätzliche Kraft. Wir wollen den theologischen Dialog nach dem Prinzip der vollen Einheit in den Grundlagen des Glaubens führen, in der Freiheit sowohl im theologischen Denken, wo dies fromm, erbaulich und von den Hauptwerken der Väter inspiriert ist, als auch in der Verschiedenheit der örtlichen Bräuche, wie dies die Kirche von Anfang an begünstigt hat« (Tomos agapis, Vatikan-Phanar (1958-1970), S. 382-383).

Ihnen, Heiligkeit, möchte ich meine aufrichtige Dankbarkeit zum Ausdruck bringen für die großzügige und herzliche Gastfreundschaft, welche die Metropolie Leros des Ökumenischen Patriarchats unter der pastoralen Leitung von Seiner Eminenz Paisios den Mitgliedern des gemischten Koordinationskomitees der Internationalen Kommission für den theologischen Dialog zwischen der katholischen und der orthodoxen Kirche entgegengebracht hat. Ich möchte erneut zu diesem theologischen Dialog ermutigen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Bestellen Sie das Jahresregister 2016 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgaben
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Jetzt Teil 2 erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben


Unsere Produkte

Wir gehen voran
»Wir gehen voran«
weitere Infos
L’Osservatore Romano-Sammelordner
»Der spezielle OR-Sammelordner«
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum