zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Aktuelle Ausgabe 49/2017 » Kurz und bündig
Titelcover der aktuellen Ausgabe 49/2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise
nach Myanmar
und Bangladesch
2017

Apostolische Reise nach Myanmar und Bangladesch 2017
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge der Apostolischen Reise


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Seltene Karten
aus der Karibik
(Reg. lat. 2105)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxKardinal Reinhard Marx,
Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz
Erzbischof Dr. Robert ZollitschErzbischof em. Dr. Robert Zollitsch
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
Bischof Karl Kardinal LehmannKarl Kardinal Lehmann,
Em. Bischof von Mainz
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

Kurz und bündig
Papst Franziskus hat dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomaios I., in einer Botschaft zum Andreasfest gratuliert. Kardinal Kurt Koch, der mit einer Delegation aus dem Vatikan nach Istanbul gereist war verlas sie bei der feierlichen Liturgie in der dortigen St. Georgs-Kathedrale. In der Botschaft ruft Franziskus katholische und orthodoxe Gläubige zur Zusammenarbeit in Bereichen auf, wo dies auch ohne die volle sichtbare Einheit möglich ist.



Radio Vatikan und das römische Gefängnis Rebibbia arbeiten zusammen: In der Adventszeit strahlt der Sender täglich eine sechs Minuten lange Bibelauslegung von Strafgefangenen aus. An dem Projekt mit dem Titel »Il Vangelo dentro« (»Das Evangelium drinnen«) beteiligen sich elf Insassen der Haftanstalt.



Auf die Lage verfolgter Christen in aller Welt aufmerksam zu machen ist laut dem Präsidenten von »Kirche in Not«, Kardinal Mauro Piacenza, eine »Pflicht des Gewissens«. In einem Interview für die Online-Portale des weltweiten Hilfswerks unterstrich der Kardinal außerdem, dass zum Thema der Verfolgung ein weitreichender kultureller Diskurs notwendig sei, der auch die Diskriminierung in den Blick nehmen müsse, denn in vielen Ländern finde eine »Christenverfolgung mit Samthandschuhen« statt: »Es wird versucht, allem die Legitimation abzusprechen, was auf geschichtlicher, sozialer und kultureller Ebene vom Christentum geprägt ist.«



Der Papst fordert mehr Respekt für alte Menschen. »Eine Gesellschaft, die sich nicht um ihre Großeltern kümmert, hat keine Zukunft«, sagt Franziskus im Video zu seinem weltweiten Gebetsanliegen für den Monat Dezember. Familien und Sozialeinrichtungen müssten dafür sorgen, dass die Weisheit der Alten einer neuen Generation zugutekomme.
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Leserreise 2017 nach Rom

Leserreise September 2017 nach Rom


Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Bestellen Sie das Jahresregister 2016 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgaben
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Jetzt Teil 2 erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben


Unsere Produkte

Wir gehen voran
»Wir gehen voran«
weitere Infos
L’Osservatore Romano-Sammelordner
»Der spezielle OR-Sammelordner«
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum