zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Ausgabe 45/2017 » Kurz und bündig
Titelcover der archivierten Ausgabe 45/2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Apostolische Reise
nach Kolumbien
2017

Apostolische Reise nach Kolumbien 2017
Lesen Sie hier die Ansprachen und Beiträge der Apostolischen Reise


Schätze in der
Vatikanischen Bibliothek

Schätze in der Vatikanischen Bibliothek

Diese Woche

Sigmund Freiherr von Herbersteins
»Moscoviter wunderbare Historien« – eine der ersten Reisebeschreibungen von
Russland
(Stamp. Pal. II 291)


Lesen Sie hier den Beitrag...



Die Themen
des Osservatore Romano


Aus dem Vatikan
Ausgewählte Bildaufnahmen und ungekürzte Textabdrucke geben Ihnen einen unverfälschten und lebendigen Einblick in das Zentrum der Weltkirche.



Kirche in der Welt
Begleiten Sie den Heiligen Vater auf seinen Apostolischen Reisen oder zu Großereignissen wie Kirchen- oder Weltjugendtagen.



Dokumentation
Alle Enzykliken, Apostolischen Schreiben, Predigten und Ansprachen des Heiligen Vaters – bis ins Detail genau und ungekürzt in deutscher Sprache.



Kultur
Rom ist nicht nur Mittelpunkt der Weltkirche, sondern auch ein einzigartiges kunstgeschichtliches Zentrum.


Die Grußworte von

Kardinal Reinhard MarxKardinal Reinhard Marx,
Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz
Erzbischof Dr. Robert ZollitschErzbischof em. Dr. Robert Zollitsch
Bischof Dr. Gebhard FürstDr. Gebhard Fürst,
Bischof von Rottenburg-Stuttgart
Rainer Maria Kardinal WoelkiRainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Köln
Kardinal Kurt KochKurt Koch,
Kurienkardinal
Bischof Karl Kardinal LehmannKarl Kardinal Lehmann,
Em. Bischof von Mainz
finden Sie hier.

Links


Hier erhalten Sie weitergehende Informationen
zu unseren Partnerseiten.

<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Kurz und bündig
Im Vatikan tagen Juristinnen zu einem internationalen Forum über Menschenhandel und moderne Formen der Sklaverei. Auf der ausschließlich mit Frauen besetzten Veranstaltung erörtern rund 70 Richterinnen und Staatsanwältinnen das Ausmaß von Zwangsarbeit, Prostitution und Organhandel sowie ihre Erfahrungen mit Gegenstrategien. Fast die Hälfte der Teilnehmerinnen kommt aus Lateinamerika, aber auch aus Afrika und Asien sind zahlreiche Juristinnen angereist. Zum Abschluss der Tagung am 10. November am Sitz der Päpstlichen Wissenschaftsakademie im Vatikan wird eine Erklärung veröffentlicht



Papst Franziskus hat eingeräumt, beim Beten gelegentlich einzuschlafen. Das sei allerdings auch der heiligen Therese von Lisieux so ergangen, sagte er. Er verwies zudem auf einen Vers aus Psalm 131, der den Beter mit einem Kleinkind in den Armen seiner Mutter vergleicht. Franziskus äußerte sich in einer Kurzserie zu den Vaterunser-Bitten im italienischen Sender TV2000, in der er sich den Fragen eines italienischen Gefängnisseelsorgers stellte.



Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin hat die Einwohner von Kroatien zu interreligiöser Offenheit und Zusammenarbeit aufgefordert. Bei einer Begegnung mit religiösen Führern des Landes in Zagreb unterstrich er, dass angesichts der Bedrohungen für den Frieden vielerorts eine positive Beziehung zwischen den Religionen »absolut notwendig« sei. Kardinal Parolin lobte zugleich die lange Koexistenz lateinischer, byzantinischer und islamischer Kultur im Südosten Europas. Die entsprechenden Erfahrungen könnten auch dem Westen als »Modell für den Pluralismus dienen, in dem das Bewusstsein der eigenen geistigen Wurzeln nicht abhanden gerät«.
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Leserreise 2017 nach Rom

Leserreise September 2017 nach Rom


Enzyklika »Laudato si«

hier bestellen


Bestellen Sie das Jahresregister 2016 als gedruckte Version in Original-Zeitungsgröße



Meditationen von
Papst Franziskus
bei den Frühmessen
in Santa Marta 2013

Meditationen von Papst Franziskus bei den Frühmessen in Santa Marta 2013

Jetzt als eBook!



Sonderausgaben
Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.


Jetzt Teil 2 erhältlich!

Die neuen Glaubenszeugen unter Papst Benedikt XVI.
mehr Informationen zu diesen Sonderausgaben


Unsere Produkte

Wir gehen voran
»Wir gehen voran«
weitere Infos
L’Osservatore Romano-Sammelordner
»Der spezielle OR-Sammelordner«
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


L’Osservatore Romano
Telefon: +49 (0) 711 44 06-139 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum